Sprungziele
Inhalt

Türöffner: Zukunft Beruf

Lokale Koordinierungsstelle (LOK) unterstützt Jugendliche und ihre Familien beim Übergang von der Schule in den Beruf

Das Projekt "Türöffner: Zukunft Beruf" ist ein Landesprogramm des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport und wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert.

Europäische Union Europäischer Sozialfonds

Europäischer Sozialfonds Land Brandenburg

Lokale Koordinierungsstelle: Über uns

Der Weg in eine berufliche Zukunft kann für Jugendliche immer wieder hürdenreich sein. Viele sind unsicher über die richtige Berufswahl oder bemerken erst in der Ausbildung, dass sie Unterstützung benötigen. Im Rahmen des Projekts „Türöffner: Zukunft Beruf" – Brandenburger Netzwerk für Jugendliche“ wird diesen Jugendlichen geholfen. Mentorinnen und Mentoren begleiten sie auf ihrem Weg.

Die Mitarbeiter der Lokalen Koordinierungsstelle des Landkreises Oberhavel, sind diese Mentoren. Wir möchten insbesondere Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildende der Oberstufenzentren in Oberhavel auf dem Weg von der Schule zum sicheren Berufseinstieg unterstützen und begleiten.

Das Projekt Türöffner agiert als Bindeglied zwischen den Akteuren Rund um Schule und Beruf/Ausbildung. Ziel ist es, die berufliche Integra­tion von Jugendlichen bereits an Oberhavels Oberstufenzent­ren durch lernortbezogene Maßnahmen zu unter­stützen.

So sollen bedarfsorientierte Projekte dazu beitragen, die sozialen und personalen Kompetenzen sowie die Ausbildungsfähigkeit von Auszubil­denden in der Berufsschule und von Jugendli­chen in den Bildungsgängen der Berufsfach­schule Grundbildung (BFS-G) und Grundbildung Plus (BFS-G Plus) zu stärken. Der erfolgreiche Weg in den Beruf wird durch gezielte Projekte, Vermittlungen von Praktika sowie Beratungsangebote verbessert. So soll Ausbildungsabbrüchen vorgebeugt werden.

Die Lokale Koordinierungsstelle versteht sich als Ansprechpartner und Servicestelle für Schülerinnen und Schüler, Eltern und Betreuer sowie Lehrerinnen und Lehrer, Betriebe und Auszubildende.

Sie fungiert als Lotse zu regi­onalen Angeboten für Jugendliche, deren Eltern und Lehrkräften an den Oberstufenzentren und vernetzt regionale Bildungs- und Beratungspartner.

Interessierte kontaktieren uns bitte telefonisch oder per E-Mail oder sprechen uns dazu im Eduard-Maurer-Oberstufenzentrum direkt an.

Projekt Türöffner

Projektleiter: Axel Walther
Eduard-Maurer-Oberstufenzentrum

Berliner Straße 78
Zimmer B 1.04-1. Obergeschoss
16761 Hennigsdorf

Logo MBJS und EU

Kontakte von Beratungsstellen

Agentur für Arbeit

Geschäftsstelle Oranienburg

Stralsunder Straße 30
16515 Oranienburg

Agentur für Arbeit

Geschäftsstelle Gransee

Templiner Straße 14 b
16775 Gransee

Jobcenter Fallmanagement U 25

Havelstraße 3
Haus 3
16515 Oranienburg

Jobcenter Oberhavel - Servicecenter Gransee

Straße des Friedens 9–10
16775  Gransee

Jobcenter Oberhavel - Servicecenter Gransee

Straße des Friedens 9–10
16775  Gransee

Kontakte der Berufsschulzentren Oberhavel

Georg-Mendheim-Oberstufenzentrum Standort Zehdenick

Wesendorfer Weg 39
16792 Zehdenick

Georg-Mendheim-Oberstufenzentrum Bildungszentrum Oranienburg

Willy-Brandt-Straße 20
16515 Oranienburg

Eduard-Maurer-Oberstufenzentrum

Berliner Straße 78
16761 Hennigsdorf

Georg-Mendheim-Oberstufenzentrum

Standort Oranienburg

André-Pican-Straße 39
16515 Oranienburg

Kontakte der Kammern

Industrie- und Handelskammer

Breite Straße 2 a–c
14467 Potsdam

Industrie- und Handelskammer (IHK) RegionalCenter Oberhavel

Rungestraße 37
16515 Oranienburg

Handwerkskammer Potsdam

Charlottenstraße 34–36
14467 Potsdam

Kreishandwerkerschaft Oberhavel

Marion Ecke

Havelstraße 19
16515 Oranienburg

Beratungsstellen für Flüchtlinge/Ausländer

Jugendmigrationsdienst

im Bürgerzentrum

Albert-Buchmann-Straße 17
16515 Oranienburg

Servicepunkt Migration

Mittelstraße  16
16515  Oranienburg

  • Telefon: 03301 601-3000
  • Telefon: 03301 601-3030

Migrationssozialarbeit

Melanchthonstraße 19
16515 Oranienburg

Angebote der beruflichen Bildung

Die Agentur für Arbeit sowie das Jobcenter beraten und weisen gegebenenfalls Teilnehmer mit entsprechenden Bedarfen zu nachfolgenden Maßnahmen zu:

- Schulische Berufsausbildung

- Betriebliche (duale) Berufsausbildung

- Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen (BaE)

- Berufsvorbereitende Hilfen (abH)

- Assistierte Ausbildung (AsA und LandesAsA)

- Ausbildungsbegleitung (VerA)

Bitte sprechen Sie hierzu die für Sie zuständigen Berater an.

Sonstige Beratungsstellen

Bei Fragen zum BAfög:

BAfög

Adolf-Dechert-Straße 1
16515 Oranienburg

Bei Fragen zum BAB-Antrag sprechen Sie Ihre örtliche Bundesagentur für Arbeit an.

Schuldner-Beratung in Oberhavel:

Schulner-Beratung

Märkischer Sozialverein e. V.

Liebigstraße 4
16515 Oranienburg

Suchportale für Praktika und Ausbildungsplätze

Freiwilligendienste

Noch keine Idee, wie es nach der Schule weiter gehen soll? Dann engagiere dich doch in sozialen oder gemeinwohlorientierten Einrichtungen oder werde praktisch für die Umwelt tätig. Nach der Erfüllung der Vollzeitschulpflicht besteht die Möglichkeit, einen Freiwilligendienst aufzunehmen. Im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) oder Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ) oder im Bundesfreiwilligendienst (BFD) wird dir die Chance geboten, praktische und soziale Kompetenzen zu erwerben. Ein Freiwilligendienst erhöht deine Chance, den Einstieg in ein geregeltes Berufsleben zu finden.

Die Vielfältigkeit der Einsatzgebiete ist fast grenzenlos. Die Einsatzstellensuchen für das FSJ, FÖJ oder den BFD helfen dabei, freie Plätze in deiner Region zu finden.

FSJ Einsatzstellensuche

FÖJ Einsatzstellensuche

BFD Einsatzstellensuche