Sprungziele
Inhalt

30 Jahre Oberhavel

Oberhavel wird im kommenden Jahr 30 Jahre alt: Grund genug, um im Laufe des Jubiläumsjahres ein buntes Programm auf die Beine zu stellen. „Den runden Geburtstag feiert Oberhavel am 06.12.2023. Aber schon das gesamte Jahr lang wollen wir unseren schönen Landkreis feiern und haben uns einige Veranstaltungen überlegt, um die Bürgerinnen und Bürger Oberhavels zum Mitfeiern zu animieren. Unser Landkreis-Jubiläum wollen wir zum Anlass nehmen, um auf das Erreichte zurückzublicken, aber auch um zu zeigen, wie positiv sich unser Oberhavel in den vergangenen drei Jahrzehnten entwickelt hat und wie es sich in den kommenden Jahren weiter entfalten soll“, so Landrat Alexander Tönnies.

Auf dieser Seite werden wir Sie über geplante Veranstaltungen und Aktionen informieren.


Logo 30 Jahre Oberhavel

Seit langem symbolisiert das Oberhavel-Logo unseren grünen Landkreis mit seiner Hauptstadtnähe – durchzogen von der blauen Havel. Schon im Herbst hatte der Landkreis – zur Einstimmung auf das Jubiläumsjahr – ein eigens für den 30. Geburtstag gestaltetes Logo erstellt, über das auch die Bürgerinnen und Bürger des Kreises abstimmen konnten.

Bei der Wahl des Logos des Landkreises für sein 30-jähriges Jubiläum haben mehr als 250 Menschen aus ganz Oberhavel mitgemacht. Per E-Mail und auf den Social-Media-Kanälen des Kreises durfte abgestimmt werden. Das gewählte Logo wird nun im laufenden Jahr auf vielen Publikationen und Produkten des Landkreises zu finden sein und immer wieder an Oberhavels Jubiläumsjahr erinnern.


Logo 30 Jahre Oberhavel _ B

Dinner for Oberhavel

Den Auftakt für das Jubiläumsjahr bildet die Ausstellung „Dinner for Oberhavel“, die einen tiefen Blick in die wechselvolle und überaus spannende Geschichte des heutigen Landkreises Oberhavel wirft. Städte wie Gransee, Kremmen und Oranienburg sind bereits über 800 Jahre alt. Dabei ist die Entwicklung unserer Region eng mit Personen verbunden, die hier regierten, lebten oder wirkten. Am Dinnertisch von Oberhavel nehmen sie gemeinsam Platz und geben bei einem fiktiven Gespräch Einblick in ihr Wirken für die Region. Mit dabei sind Prinzessin Louise Henriette von Oranien-Nassau, König Friedrich II., der Chemiker Friedlieb Ferdinand Runge und der Gründer des Regionalmuseums, Max Rehberg. Besucherinnen und Besucher können mit am Tisch Platz nehmen und lauschen, was sich die Protagonisten zu sagen haben. Die Sonderausstellung wurde vom Team des ReMO – Regionalmuseum Oberhavel zum 90. Gründungsjubiläum des Museums im vergangenen Jahr gestaltet und eigens zum Landkreis-Geburtstag erweitert.

Die Ausstellung kann ab sofort und noch bis zum 28.02.2023 montags bis freitags von 08.00 bis 18.00 Uhr in der Kreisverwaltung Oberhavel besichtigt werden. Sie ist in der Adolf-Dechert-Straße 1, Haus 1, im ersten und zweiten Obergeschoss zu finden. Besucherinnen und Besucher informieren bitte vor Ort die Infothek darüber, dass sie die Ausstellung besuchen.

Der große Oberhavel-Kalender

Der Landkreis Oberhavel plant den Druck eines Kalenders für das Jahr 2024. Er soll die schönsten Impressionen aus Oberhavel enthalten. Dabei werden auch die Bürgerinnen und Bürger jeden Monat aufs Neue aufgerufen sein, sich mit ihren Bildern zu beteiligen. „Wir wollen die ganze Bandbreite unserer Region zeigen und sind schon gespannt auf die Fotos der Menschen in Oberhavel“, ruft Landrat Tönnies auf, sich an dem Projekt zu beteiligen. Die schönsten Bilder sollen im Herbst zugleich Teil einer Ausstellung in der Kreisverwaltung werden. Über die Auswahl der Fotos entscheidet eine Jury in der Kreisverwaltung.

Für den Monat Januar können bereits Fotos eingereicht werden: Wer selbst aufgenommene, jahreszeitlich passende Aufnahmen hat, kann diese per E-Mail an 30Jahre@oberhavel.de senden.

Voraussetzung ist, dass die Bilder im Querformat erstellt sind und – für eine gute Druckqualität – eine Größe von mindestens 4961 mal 3508 Pixel haben. Außerdem ist eine Vereinbarung zur Nutzung der Bilder durch den Landkreis auszufüllen. Das Formular dafür ist hier zu finden.

Um die Bildqualität der Fotos zu sichern, ist ein Datentransfer auch über die Plattform Cryptshare möglich: https://cryptshare.oberhavel.de. Einreicherinnen und Einreicher von Bildern sollten auf jeden Fall auch ihren Namen und eine Kontaktmöglichkeit (E-Mail-Adresse oder Telefonnummer) übermitteln.

Internationale Grüne Woche in Berlin

Auch bei der Internationalen Grünen Woche, die vom 20. bis 29.01.2023 in den Messehallen am Funkturm in Berlin stattfindet, wird Oberhavel auf sein besonderes Jubiläum aufmerksam machen. In der Halle 21a – der Brandenburghalle – ist der Landkreis gemeinsam mit vielen Partnern vertreten und wird besondere Leckereien, darunter Pralinen aus der Himmelpforter Manufaktur und Bier aus der ARTOS Brauerei in Liebenwalde, anbieten. Erneut sind außerdem viele landwirtschaftliche Betriebe, lokale Produzenten und kulturelle und touristische Akteure mit dabei, um Oberhavels starke Seiten in die Welt zu tragen.

Gemeinsam feiern: Der Oberhavel-Tag

Ein besonderes Ereignis im Jubiläumsjahr wird ganz sicher der Oberhavel-Tag werden, wenn der Landkreis alle Menschen zu einem Fest in die Kreisstadt einlädt. Die Party steigt voraussichtlich am Samstag, 23.09.2023, auf dem Schlossplatz in der Kreisstadt Oranienburg. Neben einzelnen Verwaltungsbereichen des Kreises, die ihre Aufgaben und Angebote vorstellen, werden sich verschiedene Einrichtungen und Akteure präsentieren – vom Katastrophenschutz über den Rettungsdienst bis hin zur Volkshochschule. „Auch die Städte und Gemeinden Oberhavels laden wir herzlich ein, dabei zu sein“, sagt Landrat Alexander Tönnies. Auf einer Bühne wird es ein kulturelles Programm geben, das Abwechslung für Jung und Alt bietet. Am Abend ist ein Konzert-Highlight geplant. Die Details werden in den kommenden Wochen bekannt gegeben.

Festakt und Veröffentlichung der ersten Oberhavel-Chronik

Einen Höhepunkt hebt sich der Kreis bis fast zum Jahresschluss auf: Im Dezember – anlässlich des Gründungsdatums – wird zu einem Festakt eingeladen, bei dem auch verschiedene Auszeichnungen des Landkreises verliehen werden sollen, darunter in diesem Jahr der Barbara-Zürner-Umweltschutzpreis, der Innovationsförderpreis, der Kulturförderpreis und der Ehrenpreis für Toleranz und Zivilcourage. Ebenfalls zum Festakt, zu dem auch die Partnerkreise Oberhavels aus Polen und aus Hessen zu Gast sein werden, wird die erste Chronik für Oberhavel präsentiert. Sie wird im Jahresverlauf erstellt und gedruckt.

Landrat vor Ort

Ganz regelmäßig wird Landrat Alexander Tönnies in Oberhavel unterwegs sein. Bei seiner „Landrat vor Ort-Tour“ freut sich der Verwaltungschef schon jetzt auf viele spannende Begegnungen und Einblicke – beispielsweise bei Unternehmen, Vereinen oder sozialen Einrichtungen. „Mir geht es darum, unseren Landkreis noch besser kennenzulernen, mich umzuschauen und mit den Menschen vor Ort ins Gespräch zu kommen“, sagt Tönnies.

Gemeinsam stark: Der Social Day

Im Frühjahr werden an einem Social Day Mitarbeitende aus der Kreisverwaltung in 30 sozialen Projekten im gesamten Landkreis einen Arbeitstag lang mit anpacken und die Arbeit in ganz neuen Teams kennenlernen. An diesem sozialen Tag können Pflanz- und Aufräumaktionen stattfinden, der Aufbau von Spielgeräten oder das Anlegen eines Schulgartens in einer Kita oder Grundschule, Vorlesestunden, Bastelnachmittage oder Musikstunden im Altenheim, Hilfen in Kleiderkammern oder bei der Tafel. Vereine und soziale Träger, die für ein Projekt im Frühling Hilfe benötigen, können sich gerne per E-Mail an 30jahre@oberhavel.de melden.

Viele Chancen zum Mitmachen

Daneben wird das Landkreis-Jubiläum bei vielen weiteren Terminen präsent sein wird – zum Beispiel beim Sachsenhausen-Gedenklauf, bei einem Jubiläumskonzert der Kreismusikschule im Juli oder beim Stadtradeln 2023. Über Neuigkeiten dazu informieren wir an dieser Stelle im Jahresverlauf regelmäßig.