Hilfsnavigation

Logo Landkreis Oberhavel - direkt drüber
Collage: Aufgaben der Pressestelle
11.04.2019

Pünktlich zum Start der Radsaison: Landrat Ludger Weskamp gibt neuen Radweg ab Zühlsdorf entlang der Kreisstraße 6503 frei

Landkreis hat 660.700 Euro in die 1,7 Kilometer lange Strecke investiert

Pünktlich zum Start der Radsaison hat Landrat Ludger Weskamp im Beisein des Ersten Beigeordneten des Landkreises Barnim, Holger Lampe, am Donnerstag den neuen, straßenbegleitenden Radweg entlang der Kreisstraße 6503 bis an die Kreisgrenze zum Landkreis Barnim für den Verkehr freigegeben. Gemeinsam waren sie einen Teil der Strecke mit dem Rad abgefahren, bevor das rote Band zur feierlichen Eröffnung gemeinsam durchgeschnitten wurde. "Das Rad ist in der Stadt wie auf dem Land für kurze Strecken und schnelle Erledigungen nicht mehr wegzudenken.

Landrat Ludger Weskamp und der Achtjährige Gustav Schlecht waren die ersten, die das Einweihungsband durchfuhren.

© Landkreis Oberhavel

Ich freue mich umso mehr, dass wir mit Beendigung der Arbeiten nicht nur einen durchgehenden Radweg zwischen Zühlsdorf und Wandlitz haben, sondern auch zwischen Oberhavel und dem Barnim", sagte Landrat Ludger Weskamp in seinem Grußwort.

An der K 6503 zwischen Zühlsdorf und Basdorf wurde zwischen August und Dezember 2018 auf einer Länge von 1,742 Kilometern ein 2,50 Meter breiter Radweg in Asphaltbauweise gebaut. "Zuletzt waren wir für die finalen Asphaltarbeiten rund um den Bahnübergang auf höhere Temperaturen angewiesen. Nun haben wir das Projekt erfolgreich beendet. Dem Radfahrerlebnis steht ab heute nichts mehr entgegen", sagte der zuständige Dezernent Matthias Rink.

Bereits im Ende 2017 hatte die beauftragte Firma die nötige Waldrodung vorgenommen. Der notwendig gewordene Umbau der Signaltechnik des Bahnübergangs fand im November 2018 statt. Die Baukosten belaufen sich auf insgesamt 660.700 Euro. 518.600 Euro davon entfallen auf den Neubau des Radweges, 102.000 Euro auf den Umbau des Bahnübergangs sowie 40.100 Euro auf das Freimachen des Baufeldes. Das Vorhaben wurde durch das Land Brandenburg mit einer Zuwendung in Höhe von 436.342 Euro gefördert. Dem ging ein Planfeststellungsbeschluss des Landesamtes für Bauen und Verkehr voraus.

Als Ausgleichsmaßnahme für den Eingriff in die Waldflächen ist ab Herbst 2019 eine Wiederaufforstung auf der Liegenschaft der ehemaligen Militäranlage "Lychen II" vorgesehen. Für die Fällung von einigen straßenbegleitenden Bäumen sind Ersatzpflanzungen ab Herbst 2019 im Verlauf der Kreisstraße geplant.

Treffpunkt am Bahnübergang - Einwohnerinnen und Einwohner von Zühlsdorf radelten gemeinsam mit Landrat Ludger Weskamp (Mitte) und Dezernent Matthias Rink (vorn rechts) auf dem neuen Radweg.

© Landkreis Oberhavel
Constanze Gatzke ist die Pressesprecherin des Landkreises Oberhavel.

Direkt für Sie da

Constanze Gatzke
Büro des Landrates
Pressesprecherin
Adolf-Dechert-Straße 1
16515  Oranienburg

Telefon:03301 601-112
Fax:03301 601-100


Nachricht schreiben

Eine Übersicht über alle Kontaktpersonen für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit finden Sie
hier:

Bürgerlexikon

Hier gelangen Sie zum Bürgerlexikon.