Sprungziele
Inhalt

Anhörungsverfahren Wasserschutzgebiet Fürstenberg


Zur geplanten Neuausweisung des Wasserschutzgebiet Fürstenberg gemäß § 16 Absatz 1 des Brandenburgischen Wassergesetz (BbgWG) wurde der Entwurf einer Rechtsverordnung einschließlich der Anlagen 1 – 4 und der Begründung erarbeitet (siehe nebenstehende Dokumente).

Das geplante Wasserschutzgebiet befindet sich südwestlich des Kerngebietes der Stadt Fürstenberg/Havel und nordöstlich der Gemeinde Stechlin OT Neuglobsow im Norden des Landkreis Oberhavel. Von der Unterschutzstellung sind folgende Gemarkungen teilweise betroffen: Gemarkung Fürstenberg/Havel, Flur 12, 13, 14, 19, 20, 22

Durch die Schutzbestimmungen der Verordnung sollen bestimmte Handlungen für verboten oder nur beschränkt zulässig erklärt und die Eigentümer und Nutzungsberechtigten von Grundstücken zur Duldung bestimmter Maßnahmen und zur Vornahme bestimmter Handlungen verpflichtet werden.

Der Entwurf der Verordnung, deren Anlagen und die dazu gehörenden genauen Karten sind vom 20.09.2022 bis einschließlich 20.10.2022 beim Landkreis Oberhavel, Fachbereich Umwelt, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Adolf-Dechert-Straße 1, 16515 Oranienburg (Haus 1, Zimmer 3.52) nach vorheriger Terminvereinbarung sowie bei der Stadt Fürstenberg, in der Stadtverwaltung, Markt 1, 16798 Fürstenberg/Havel im Flurbereich des 1 Obergeschosses, während der Sprechzeiten, wie folgt zu jedermanns Einsicht öffentlich ausgelegt:


Landkreis Oberhavel        

Dienstag 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr; 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr                                                    

Donnerstag 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr; 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr       

(an beiden Tagen nur nach vorheriger Terminvereinbarung)


Stadt Fürstenberg                                          

Montag, Dienstag, Mittwoch 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr;                                                              

Donnerstag 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr;           

Freitag 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr                                                                                                      

(Zutritt zum Rathaus nur mit Termin)

Die geltenden Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona- Virus Sars-CoV-2 sind zu beachten.

Die Unterlagen finden Sie außerdem auch rechts in der Randspalte unter Dokumente. 


Vom 20.09.2022 bis einschließlich 03.11.2022 kann jedermann Einwendungen und Anregungen schriftlich oder zur Niederschrift bei dem Landkreis Oberhavel, Fachbereich Umwelt, Fachdienst Wasserwirtschaft, Adolf-Dechert-Straße 1, 16515 Oranienburg vorbringen.

Die vorgebrachten Bedenken und Anregungen sollen den Namen und die genaue Anschrift der Person enthalten. Bedenken und Anregungen, die sich auf Grundstücke beziehen, sollen Gemarkung, Flur und Flurstück der betroffenen Fläche enthalten. Zur Erörterung der rechtzeitig erhobenen Einwendungen wird ein separater Termin festgesetzt. Dabei wird den Personen, die fristgerecht Einwendungen vorgebracht haben, die Möglichkeit eingeräumt, zur Schutzgebietsausweisung Stellung zu nehmen und Fragen zu stellen. Der Erörterungstermin wird mindestens 4 Wochen vorher ortsüblich bekannt gemacht.